Meimo Geschichte Headerbild
Meimo Geschichte Headerbild

meimo

Seit 25 Jahren für Sie da!

Jubiläum Icon

2021

25 Jahre meimo

Mitten in einer weltweiten Pandemie feiert meimo ihr 25-jähriges Bestehen. Als Jubiläumsgeschenk erhält meimo einen komplett neuen Webauftritt mit vielen neuen Vorteilen für unsere Kundinnen und Kunden

Nach einem Vierteljahrhundert am Steuer der meimo, gaben Hansruedi und Conny Meier im Sommer die Geschäftsleitung an ihren gemeinsamen Sohn Benjamin ab. Als Verwaltungsratspräsident steht Hansruedi der Firma weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

Digital Icon

2020

meimo wird digital

Nach einem Facelifting der Corporate Identity führt meimo ein neues ERP-System ein. Das neue ERP-System ermöglicht unter anderem eine komplett digitale Auftragsabwicklung, eine inteligente Lagerführung, eine papierlose Bearbeitung von Aufträgen und eine moderne Kommunikation mit Drittsystemen für grösstmögliche Transparenz und den Abbau von Doppelspurigkeiten. Mögliche Fehlerquellen und Sicherheitslücken, die einer einwandfreien und zuverlässigen Lieferung im Weg stehen könnten, werden damit minimiert oder verhindert.

elero wird 50 Icon

2014

elero wird 50

Der runde Geburtstag der deutschen Qualitätsmarke sagt viel über den unbestrittenen Anspruch als Qualitätsführer im Antriebs- und Steuerungsmarkt. In der Zwischenzeit beschäftigt elero über 400 Mitarbeitende und hat Niederlassungen auf der ganzen Welt. Seit 2011 ist elero zudem als komplett eingeständig gebliebene Premiummarke im italienische Nice-Konzern zuhause. Die Zusammenkunft der beiden Branchenriesen ermöglichte elero die gezielte investition von Arbeit, Zeit, Leidenschaft und Kapital ins Essenzielle: Die Erforschung und Entwicklung neuer und verbesserter Anriebe und Steuerungssysteme sowie Smarthome-Lösungen.

2018 hat elero zudem ein komplett neues Hauptwerk in Schlierbach in Betrieb genommen.

Linear Icon

2004

Linearantriebe

Die neuen Räumlichkeiten der meimo boten viel Platz und so konnte das Produktportfolio um eine komplett neue Sparte ergänzt werden: Linearantriebe für bewegliche Fassadenelemente.

Die elektrischen Schiebeantriebe können auf kleinstem Raum grosse Lasten bewegen und damit bei der Verwirklichung grösser Architekturprojekte eine entscheidende Rolle übernehmen. Unsere Linearantriebe werden von einem elero-eigenen Werk in Pössneck individuell und nach Kundenwunsch gefertigt.

Neubau Icon

2003

Eröffnung Gewerbehaus

Im Januar 2003 konnte nach rund einjähriger Planungs- und Bauzeit das moderne Gewerbehaus in Geroldswil bezogen werden. Gleichzeitig wurde der Geschäftssitz von Weinigen (ZH) nach Geroldswil (ZH) verlegt.

Mit den neuen Räumlichkeiten wurde ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte aufgeschlagen: Ein grosses und effizientes Lager, ein moderner Schulungs- und Arbeitsraum sowie ein perfekt ausgestattetes Grossraumbüro boten alles, was für das zeitgemässe Arbeiten nötig ist. Der Erfolg dieser Investition liess nicht lange auf sich warten und die die Firma vergrössterte sich kontinuierlich. Spätestens jetzt war klar, meimo ist gekommen um zu bleiben!

Linear Icon

1996

Gründung

Nachdem Hansruedi Meier und Conny Meier-Zeller, die Tochter von Rosmarie und Noldi Zeller, den Kundenstamm für Antriebe und Steuerungen innerhalb des schwiegerelterlichen bzw. elterlichen Betriebes massiv steigern konnten, wurde mitte der 90er-Jahre klar, dass die wachsenden Kundenbedürfnisse und die stark vergrösserte Produktpalette von elero den damaligen Vertriebsverhältnissen nicht mehr gerecht wurden.

Conny und Hansruedi entschieden sich deshalb dazu, den grossen Schritt ins Unbekannte zu wagen und gründeten 1996 die Meimo AG, damals mit Sitz im Gubrist-Gewerbehaus in Weiningen (ZH).

Zuvor Icon

Zuvor

Seit über 50 Jahren ein Begriff

Bereits lange vor der Gründung von meimo waren elero-Antriebe in der Schweiz erhältlich. Tatsächlich wurden sie in den 70er-Jahren sogar in Dällikon (ZH) produziert. Die Schweiz war damit auch das erste Exportland, in dem elero-Antriebe erhältlich waren. Die frühen Förderer und ersten Vertriebspartner waren Rosmarie und Noldi Zeller, deren Namen die Geschichte der Schweizer Storenproduktion entscheidend geprägt haben.